Donaufahrterlaubnisschein - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Donau (HU,SL,HR,SR,RU,BG..)

Donau (HU,SL,HR,SR,RU,BG..) Restliche Donau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 14.04.2022, 15:12
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: keiner
Mein Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Dick Berta, Trissie, und Lazy
Beiträge: 4.562
Thanks: 9.032
Erhielt 9.170 mal Danke in 3.853 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard Donaufahrterlaubnisschein

Hab mich heute schlau gemacht.
Eigentlich wollte ich das Papier für länger, aber es geht maximal für 2 Jahre.


Bedeutet für mich ich muß alle 2 Jahre eine Kopie des Antrags per Mail los schicken um freie Fahrt auf der ganzen Donau zu haben.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 14.04.2022, 16:44
naabtalskip naabtalskip ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: mittlere Oberpfalz
Mein Boot: 10 m Stahlyacht
Beiträge: 582
Thanks: 518
Erhielt 751 mal Danke in 388 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Irgendwas kapier ich nicht. Ich war von 2001 bis 2017 insgesamt 9x auf der Donau von Saal bis Wien bzw. 1x Bratislava ohne Donauerlaubnisschein. Ich hatte lediglich den Bootsschein vom Deutschen Seglerverband, der in Deutschland unbegrenzt gilt und international alle 2 Jahre erneuert werden muss. Wurde auch nie kontrolliert, ausser 2004 ausreisend Österreich in Hainburg am WSP- bzw. Zollponton RU.
Einreisend Slowakei gab es keine Kontrolle, da Ponton LU unterhalb der Marchmündung nicht besetzt (Ö-WSP sagte:"Nur bis 1800 Uhr besetzt"). 3 Tage später ausreisend Slowakei keine Möglichkeit diesen Ponton anzulegen, da total von Zillen und Schuten mit Leinengewirr blockiert. Irgendeiner schaute mit Fernglas hinterher, war aber wurst, da wir bereits oberhalb der Marchmündung in Ö waren. Einreise Ö Ponton mit 50 m Abstand passiert und von Beamten auf Distanz weitergewunken worden.
Bin ich blöd, frech oder muss man das alles nicht so ernst nehmen?



Zitat:
Zitat von Wolf b. Beitrag anzeigen
Hab mich heute schlau gemacht.
Eigentlich wollte ich das Papier für länger, aber es geht maximal für 2 Jahre.


Bedeutet für mich ich muß alle 2 Jahre eine Kopie des Antrags per Mail los schicken um freie Fahrt auf der ganzen Donau zu haben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.04.2022, 18:59
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: keiner
Mein Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Dick Berta, Trissie, und Lazy
Beiträge: 4.562
Thanks: 9.032
Erhielt 9.170 mal Danke in 3.853 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Bei mir wurde der Fahrterlaubnisschein erst ein mal kontrolliert aber da ernsthaft.
Das war beim ausklarieren aus Ungarn nach Serbien 2012.


Ich fand den erst nicht und mußte mein ganzes Boot auf den Kopf stellen.
In der Laptoptasche war er dann.

Da warteten ungelogen 4 Beamte am Steg eine Stunde und sie waren erfreut als ich ihnen das Papier zeigte.


Danach fragte ich was denn passiert wäre wenn ich den nicht gefunden hätte.
Wäre ne Geldstrafe gewesen, weiterfahrt möglich.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.05.2022, 07:43
Benutzerbild von Starter
Starter Starter ist offline
Seekadett
 
Registriert seit: 19.05.2017
Ort: Oberbayern
Mein Boot: Zar 65
Betriebsstunden aktuelle Saison: 16
Beiträge: 33
Thanks: 17
Erhielt 21 mal Danke in 13 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Genau dort musste ich 2018 den Schein auch vorlegen.
Ich hatte aber gar keinen! Nur mit viel Verhandlungsgeschick kamen wir mit einer mündlichen Verwarnung davon. Wir wurden aber darauf aufmerksam gemacht, dass wir ohne diesen Schein nicht wieder einreisen dürfen.
Haben den Schein dann telefonisch angefordert und hatten dann zumindest eine Online-Version dabei.
Für den Rest der Reise wurden wir aber nicht mehr danach gefragt.
__________________
_____________________________________________

Viele Grüße aus dem Allgäu!

Armin
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 13.05.2022, 14:01
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: keiner
Mein Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Dick Berta, Trissie, und Lazy
Beiträge: 4.562
Thanks: 9.032
Erhielt 9.170 mal Danke in 3.853 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Zitat:
Zitat von naabtalskip Beitrag anzeigen
Irgendeiner schaute mit Fernglas hinterher, war aber wurst, da wir bereits oberhalb der Marchmündung in Ö waren. Einreise Ö Ponton mit 50 m Abstand passiert und von Beamten auf Distanz weitergewunken worden.
Bin ich blöd, frech oder muss man das alles nicht so ernst nehmen?
Hihi, fällt mir jetzt erst auf.


2007 hatten wir zu Tal ordnungsgemäß in Österreich ausklariert. War übrigens die stressigste Behördenaktion auf der gesamten Fahrt bis Istanbul, dort war es dann noch stressiger.
Ein britisches Boot mit internationaler Beatzung war denen irgendwie nicht ganz geheuer.



Da wir damals keine gescheiten Infos hatten wußten wir nichts vom Ponton unterhalb der Marchmündung und wollten in Bratislava einklarieren.

So stand es im WESKA der aber für Berufsschiffahrt gedacht ist.
Die in Bratislava wollten mich zurück schicken zum Zollponton und ich "keine Chance, gegen die Strömung können wir nicht".

Sie telefonierten mit dem Zollponton und fragten mich dann nach den Nationalitäten. Ich 1 Deutscher, 1 Brite und einer aus Spanien.



Als es dann in Komarno ums Ausklarieren ging dachten wir uns, wir sind nicht einklariert, also können wir auch nicht ausklarieren.



Da schauten sie von ihrem Turm uns auch mit dem Fernglas hinterher als wir ohne anhalten über die Grenze sind.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.12.2022, 09:14
Benutzerbild von howi
howi howi ist offline
ADMIN
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Wehringen, Lkr. Augsburg
Hafen: Marina Saal a.d. Donau
Mein Boot: Cranchi Giada 29/30
Bootsname: Buffy
MMSI, Rufzeichen: 211732550, DK9139
Beiträge: 11.473
Thanks: 19.837
Erhielt 15.684 mal Danke in 8.102 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Hatte mir vor ein paar Jahren mal einen Fahrterlaubnischein "geholt",
so sieht er aus.......
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf Fahrterlaubnisschein Donau.pdf (274,0 KB, 99x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.2022, 22:21
Benutzerbild von Triton05
Triton05 Triton05 ist offline
Seekadett
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Oldenburg/Niedersachsen
Mein Boot: Hellwig Milos V 630
Beiträge: 49
Thanks: 65
Erhielt 31 mal Danke in 19 Beiträgen
Standard

... das ist mir total neu und ich habe bis heute echt nicht gewusst, dass es so ein Pamphlet überhaupt gibt.
Das klingt fast wie 1.April
__________________
Gruß Hans-H.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.12.2022, 10:59
naabtalskip naabtalskip ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: mittlere Oberpfalz
Mein Boot: 10 m Stahlyacht
Beiträge: 582
Thanks: 518
Erhielt 751 mal Danke in 388 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Ging mir genau so. Bin ganz unbefangen ohne das Ding rumgeschippert.



Zitat:
... das ist mir total neu und ich habe bis heute echt
nicht gewusst, dass es so ein Pamphlet überhaupt gibt.
Das klingt fast wie 1.April

Geändert von howi (13.12.2022 um 09:18 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.12.2022, 09:22
Benutzerbild von howi
howi howi ist offline
ADMIN
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Wehringen, Lkr. Augsburg
Hafen: Marina Saal a.d. Donau
Mein Boot: Cranchi Giada 29/30
Bootsname: Buffy
MMSI, Rufzeichen: 211732550, DK9139
Beiträge: 11.473
Thanks: 19.837
Erhielt 15.684 mal Danke in 8.102 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Zitat:
Jedoch für Fahrten zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den anderen Donaustaaten - mit Ausnahme von Österreich - ist ein Fahrterlaubnisschein erforderlich, der auf Antrag vom WSA Donau MDK gebührenfrei erteilt wird. Senden Sie bitte den ausgefüllten Antrag an das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Donau MDK Regensburg.



https://www.wsa-donau-mdk.wsv.de/Web...onau_node.html
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.12.2022, 17:43
Benutzerbild von Seewolf
Seewolf Seewolf ist offline
Maat
 
Registriert seit: 09.08.2022
Ort: Nürnberg
Hafen: Verdränger Winterlager. Quicksilver Trailer
Mein Boot: Alter Stahlverdränger ArmaMarine 9x3m Bj.1958 Aluboot Quicksilver 410SL 15Ps Tohatsu
Bootsname: Verdränger Seewolf
Betriebsstunden aktuelle Saison: Alu 20,0
Strecke aktuelle Saison: (km) 500km
Beiträge: 9
Thanks: 0
Erhielt 4 mal Danke in 3 Beiträgen
Standard

Eine Frage? Wenn ich das richtig gelesen habe, betrifft das einen aber nur bei Grenzüberschreitung auf dem Wasserweg. Oder?
Heißt wenn ich über die Grenze Trailer brauch ich nix!?
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster